Lemgrabe hat etwa 200 Einwohner. Der alte Dorfkern besteht aus acht Höfen, von denen noch zwei landwirtschaftlich genutzt werden. Der Bahnhof Dahlenburg ist nur 1,5 Kilometer entfernt und daher gut zu Fuß oder mit dem Rad erreichbar - mit Umsteigen in Lüneburg ist man mit dem HVV von dort in ca. 75 Minuten am Hamburger Hauptbahnhof. Mit dem Auto braucht man etwa eine Stunde in die Hamburger Innenstadt.

Der Kurort Bad Bevensen, in 15 km Entfernung, verfügt über ein sehr breites Spektrum an Klinken, Kurmittel- und REHA- Einrichtungen.

Nicht zuletzt sei noch die Nähe zur Elbe und zum Wendland erwähnt, der Region mit einer bekanntermaßen großen Dichte an spannenden Menschen in den Bereichen Kunst und Kultur sowie vielen außergewöhlichen Projekten, die teilweise aus der Anti-Atomkraftbewegung stammen. Ebenfalls ist in Sachen "Arche" im Umkreis so einiges los. In Amt Neuhaus liegt das Archezentrum, dort werden die hiesigen Archebetriebe verwaltet, mit dem Ziel vom Aussterben bedrohte Tierrassen zu züchten.