Wir sind eine Gruppe von Menschen in sehr unterschiedlichen Lebensphasen und aus allen möglichen Berufen. Derzeit zwischen 0 und 77 Jahren. Jede/r bringt hier ein, was sie/er am besten kann: Handwerklich, planerisch, kreativ. Oder als Organisationstalent. So gelingt uns gemeinsames und solidarisches Handeln. Bei anstehenden Entscheidungen hilft uns die soziokratische Methode, an der wir weiter arbeiten. Und um als Gruppe besser zusammen zu wachsen, werden wir viermal im Jahr von einer erfahrenen Gruppenmoderatorin unterstützt. Wir erleben, dass man im Prozess der Gruppenbildung tatsächlich persönlich wachsen kann.

Wir verstehen uns als politisch, spirituell und weltanschaulich ungebundenes Wohnprojekt. Dennoch möchten wir vor dem Hintergrund, dass sich auch Wohngemeinschaften mit national-völkischer Gesinnung etablieren, hiermit klar Position beziehen: Wir wollen ein Ort sein, an dem rassistischen, nationalistischen, homophoben, sexistischen, antisemitischen und jeglichen diskriminierenden Denk- und Handlungsmustern entschieden entgegen gewirkt wird.